Warum dem Luftpolsterumschlag stets Vorrang gewährt werden sollte

luftpolsterumschlag

Wer Waren per Brief verschicken möchte, der setzt am besten auf Luftpolsterumschläge. Keine andere Art von Versandtasche schützt CDs, DVDs, aber auch Elektro Kleingeräte so gut vor Beschädigungen auf dem Postweg so gut wie diese. Je nach individuellen Bedürfnissen kann der Kunde Vielzahl an Varianten zurückgreifen. Doch was genau macht den Luftpolsterumschlag zu einem wahren Alleskönner? Gibt es Nachteile oder sollte diese Art der Versandtasche immer gewählt werden?

luftpolsterumschlag

Was zeichnet diese Art von Umschlag aus?

Wie der Name schon sagt, unterscheidet sich der Luftpolsterumschlag von einer herkömmlichen Versandtasche dadurch, dass er innenseitig mit einem Luftpolster aus Noppenfolie ausgestattet ist. Dies hat den Vorteil, dass Erschütterungen auf dem Transportweg optimal abgefangen werden. Dabei ist es egal, ob die Warensendung unsachgemäß behandelt wird oder sogar im Postauto hin und her fliegt. Automatische Sortiermaschinen der Post setzen Gegenständen, die in normalen Umschlägen verschickt werden, oft übel zu. Durch die integrierte Poppfolie in der Versandtasche, können sogar leichte Schläge abgefedert werden.

Luftpolstertaschen sind in erster Linie zweckmäßig, aber trotzdem in vielen schönen Variationen erhältlich. So bieten Spezialgeschäfte für Versandmaterialien die Versandtaschen in unterschiedlichsten Farben an. Metallisch glänzende Luftpolsterumschläge sorgen für Aufsehen. Kleine Weihnachtsgeschenke lassen sich am besten in festlich gestalteten Umschlägen verschicken.

Gibt es Nachteile ?

Selbstverständlich sind diese Art von Umschlägen deutlich dicker als einfache Alternativen aus dünnem Papier. Auch preislich können Versandtaschen mit Luftpolster nicht mit der billig Alternative aus Recycling Papier mithalten. Trotzdem sind gepolsterte Umschläge alternativlos, wenn sie kleine Gegenstände sicher versenden wollen. Im Gegensatz zum Paketversand kann der Kunde sogar noch sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.